Ich stell mich richtig an

Ich sitz hier, den ganzen Tag noch nichts geschafft. Ich bin immer unzufrieden und gebe immer anderen die Schuld an meinem Leben. Ich bin traurig. Ich würde mich grade gerne ritzen. Das Blut laufen sehen. Ich bin so faul und bekomme es einfach nicht hin zu lernen. Ich denk grade wie toll dieses Gefühl war, damit habe ich alle hinbekommen. Es war meine eigene Unendlichkeit. Man ja es ist mein Ersatz für Liebe von jemandem anderen, naund? Es hilft. Es hat geholfen. Aber ich habe aufgehört, zwar nur, damit mich keiner mehr erwischt aber ich habe aufgehört. Ich stell mich so an, andere haben ein viel schwirigeres Leben und viel mehr Prüfungen und keine freie Zeit und nicht so tolle Eltern und nicht so viele Chancen... Ich weis nicht was mit mir los ist. Früher hätte ich nie auch nur einen Gedanken daran verschwendet aufzugeben. Damals dachte ich auch nicht, dass ich 21 Jahre alt werde. Ich wollte nie 21 werden. Ich wollte nicht älter als 16 werden. Ich wäre besser nur 16 geworden... Aber ich stelle mich wieder an, es gab Menschen in meinem Alter die Arbeiten gegangen sind, die keine oder scheiß Eltern hatten, die missbraucht wurden oder geschlagen wurden, Scheidungskinder, obdachlose, Menschen die jeden Tag Mobbing erfahren haben. Ich weiß nicht meine Zukunft hat mich nie so interessiert und jetzt sitze ich hier, wie mit 15 und denke nicht dass ich vorsorgen sollte oder mir einen Plan vom Leben machen muss. Ich bin so blind und dumm. Ich muss aber weiter machen und einfach machen, nicht darüber nach denken. LonlyUnicorn afk.

20.2.18 17:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen