Ich bin am Ende

Ich hab mein Abi, sollte stolz sein. Wie? Ein Schnitt von 3,1? Scheiß auf Abi, dafür bin ich so kaputt gegangen. Diese Note hat mir den Gnadenstoß gegeben. Ich hasse mich, meine Gedanken, mein Leben. Ich will Leben, mein Gott so schwer kann das garnicht sein. Die Nacht durchtanzen, mit 100 Euro und einem Rucksack drauf los gehen, schauen wo es endet, besoffen Auto fahren, total stoned schwimmen gehen, während meine Musik völlig laut neben meinen Gedanken her dröhnt. Leben kann so einfach sein, und ich bau mir selbst Kontrollen, die mich einfach kaputt machen. Ich bin überhaupt nicht fähig dazu selbst Verantwortung zu übernehmen. Wie auch? Ich schlafe bis 12 Uhr und bin froh wenn ich mich überhaupt dusche und mich raus bewege. Aber niemand ist stolz, ich mache mich selbst fertig, einfach weil ich es nur so verdient habe. Ich will mich selbst zwingen, zwingen zum gehen, weil zum bleiben ist alles zu schwer. Zu unmöglich. Wieso höre ich Rock? Ich will dass mir die Sänger die Gedanken weg singen, das Schlagzeug gibt mir einen neuen Herzschlag und die Texte eine neue Philosophie. Ich liege wie tot auf meinem Bett und die Musik kann nicht laut genug sein. Mein inneres ist leise, Totenstille.LonlyUnicorn afk.

21.7.16 13:07

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


saltypepper / Website (21.7.16 22:46)
Keiner hat es verdient sich fertig zu machen. Du hast Aufgaben, auch wenn du sie noch nicht sehen kannst. Kopf hoch, damit du deinen Blick nach vorne richten kannst. Auf uns alle wartet eine Zukunft, die wir aktiv mitgestalten können. Lasse dir diese Chance nicht entgehen und mache die Zukunft zu deiner Zukunft! Ich bin mir ganz sicher dass du das kannst. Jeder kann das! Fühl dich gedrückt, denn du bist nicht allein, niemand ist allein.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen